Eine Klinkraderin auf Platz 1 der Bestenlisten

Sophia Linke ist am 22. März 2008 geboren und wohnt mit ihren Eltern Christin und Daniel und ihrem kleinen Bruder Finn in Klinkrade.

Sie war gerade mal 5 Jahre alt, da hatte Sophia ihr erstes Leichtathletik-Training beim VfL Schönberg-Wentorf-Sandesneben-Klinkrade in Schönberg. Im gleichen Jahr folgten die ersten Wettkämpfe und schnell war zu erkennen, dass Sophia stets besondere Leistungen erbrachte.

Ihre Königsdisziplin ist der Dreikampf (Laufen, Springen und Werfen) und bereits heute füllt sie einen großen Ringbuchordner mit Urkunden und Zeitungsartikeln.
Besonders stolz ist sie hier auf die Urkunde der HSV Leichtathletik im September 2017. Beim „Fest der 1000 Zwerge“, das zu den herausragenden Nachwuchssportfesten der Leichtathletik in Europa gehört, erzielt Sophia in ihrer Altersklasse den 1. Platz im 50-m-Lauf in nur 7,69 sec.

Auch in der Grundschule wurde sie aufgrund ihrer Bestleistungen gerne zu den Kreismeisterschaften der Schulen auserwählt und machte sich bei der Konkurrenz einen Namen.

Sophia trainiert dienstags und donnerstags und bei schönem Wetter erfolgt sonntags ein zusätzliches Lauftraining im Wald. Sie geht immer gerne zum Training und ist unzufrieden, wenn es mal ausfallen muss.

2017 war für Sophia ein ganz besonderes Jahr, denn Sie erkämpfte sich die 1. Plätze der Bestenlisten auf Kreis-, Landes- und Bundesebene!

Ihre Bestleistungen sind:

7,68 sec.  (50-m-Lauf)
4,12 m (Weitsprung)
36 m (Werfen)

Eine neue Disziplin ist für Sophia seit letztem Jahr der Hochsprung. Noch nicht lange trainiert schaffte sie auch hier ein Top-Ergebnis von 1,25 m!

Im Sommer 2018 verlässt Sophia die Grundschule in Sandesneben und wechselt auf das Gymnasium „OZD“ nach Lübeck (Oberschule zum Dom). Die „OZD“ fördert Leichtathletik und bietet für begabte Sportler zusätzliches Training mit Unterstützung vom Land Schleswig-Holstein.

Liebe Sophia, herzlichen Glückwunsch zu deinen hervorragenden Leistungen und weiterhin viel Glück und Spaß bei deinem Hobby.

 

Klinkrade, März 2018

Copyright © Klinkrader für Klinkrade e.V.